ZIMM-Logo
Zentrum für InfektionsMedizin München
Ziele

Die zentralen Themen des ZIMM sind die Infektionsprävention, die Immunkontrolle von Infektionen und die Erreger-Wirt Interaktion. Ziel ist es, die etablierte und auf Kernkompetenz beruhende, gemeinschaftliche Forschung von LMU, TUM und HMGU im Bereich der Infektionsbiologie und Infektionsimmunologie in München durch eine langfristige Organisationsstruktur zu verstetigen. Im Rahmen dieser Strukturen soll gezielt die Umsetzung von Forschungsergebnissen in die therapeutische Anwendung gesucht werden sowie aus klinischen Beobachtungen neue Impulse für die Grundlagenforschung entstehen.

Das ZIMM nutzt die Synergie seiner Mitglieder und die vorhandenen gemeinsamen Einrichtungen, um die Infektionsforschung und die Infektiologie am Standort München über die in der Leitung vertretenen klinisch theoretischen Institute hinaus zu erweitern und zu stärken. Seine Mitglieder vertreten Forschung und Lehre sowie klinische Versorgung der Infektionskrankheiten am Standort München.


Das ZIMM optimiert die Aus- und Weiterbildung in der Infektiologie und entwickelt neue Ausbildungsstrukturen, um Grundlagenforschung und Klinik in der Infektionsmedizin besser zu verknüpfen. Dabei soll besonders dem steigende Bedarf von kompetenten Ärzten im Bereich der Medizinischen Mikrobiologie, Virologie, Krankenhaushygiene und klinischer Infektiologie durch gezielte Ausbildungsprogramme Rechnung getragen werden.